Arthur und Magdalena Brochhaus feiern Goldhochzeit - Beim Bahnfahren hat es gefunkt

Die gute alte Sülztalbahn hat im Leben von Arthur (78) und Magdalena (73) Brochhaus eine nicht unbedeutende Rolle gespielt. Die beiden Eheleute sehen am Samstag, 27. Juni 2009, ihrem 50-jährigen Hochzeitstag entgegen.

 

Mit der Eisenbahn zur Arbeit

 

Arthur Brochhaus kam 1931 in Müllemich zur Welt. Durch die Ansiedlung seiner Familie in Brombacherberg wuchs er dort auf und besuchte die Volksschule in Kalkofen. Schon früh lernte er, sich in der Landwirtschaft nützlich zu machen. Bei einem Meister in Hoffnungsthal absolvierte er eine Elektrikerlehre. Die täglichen Bahnfahrten von Obersteeg nach Hoffnungsthal brachten ihm zwangsläufig Pünktlichkeit bei. Dem Beförderungsmittel blieb er treu, als er die Stelle wechselte und in den Dienst von Meister Josef Schwirten in Linde trat. So ergab es sich, dass er im hoheitlichen Terrain der Sülztalbahn eines Tages einem reizenden Mädchen begegnete, dem er offenbar ebenso gut gefiel.

 

Pfarrer Heinrich Fehrenberg gab den Segen

 

Magdalena Broichhaus kam 1936 in Linde zur Welt. Sie erinnert sich gern ihrer Schulzeit in der katholischen Volksschule Linde. Nach einer hauswirtschaftlichen Grundausbildung fand sie berufliche Erfüllung als Textilverkäuferin. Unter dem Segen von Pfarrer Heinrich Fehrenberg wurde 1959 in der Pfarrkirche "St. Joseph" die Ehe besiegelt. Längst in Diensten eines Stromgroßversorgers gelang es Arthur Brochhaus 1967 mit Unterstützung seiner fleißigen Frau Magdalena ein eigenes Anwesen am Talweg zu errichten.

 

Glücklich trotz unterschiedlichem Temperament

 

Sohn Detlev (1961) und Tochter Heike (1963) rundeten das Familienglück ab. Mit deren Partnern und 4 Enkelkindern sind sie der Stolz der Jubilare. So gut sich die Eheleute verstehen, so unterschiedlich ist ihr Zeitvertreib. Nicht einmal dem Schwiegervater ist es gelungen, Arthur Brochhaus zu einem Vereinsbeitritt zu bewegen. Magdalena Brochhaus liebt die Geselligkeit und blüht beim Radfahren und Kegeln auf. Die Freude an Garten und Blumen ist ihnen gemeinsam.