Bedeutsame Daten der Ortsgeschichte von Linde

Wann war das wohl? - Diese Frage stellt sich oft unwillkürlich im täglichen Umgang, beim Gedankenaustausch und bei Gelegenheiten, die zur Rückschau veranlassen.  An dieser Stelle soll sich ein Platz zur ungezwungen Sammlung bieten. Oft stößt man zufällig auf Erkenntnisse und Daten, die bemerkenswert und bewahrenswert sind.

 

Die hier begonnene Liste bildet einen Anfang und ist jederzeit ergänzbar. Beiträge und Anregungen werden dankbar entgegen genommen.

 

Rufen Sie ruhig mal an: Telefon 02266-470637 oder senden Sie eine Email  an erwin(at)overoedder.de

 

 

 


Chronlogie des Dorfes Linde

Zeitraum...... Ereignis
1413 Ersterwähnung "Linden" (heute Zentralort)
1596 Eisenhammer Siebensiefen - Wilhelm von Waldenburg
1670 Errichtung der Kapelle Oberbreidenbach
1720 Wegekreuz zwischen Siebensiefen und Hürholz
1744 Eisenhammer Siebensiefen - Besitzwechsel Waldenburg - Kauert
1790 Bericht über eine Schule
1814 Schullokal im "kleinen Haus Kühn"
1828 Siebensiefen Stand: 1 Haus, 12 Einwohner, 2 Rohstahlhämmer
1842-1844 Errichtung Gasthaus Jägerhof
1846 Errichtung Gasthaus und Colonialwaren Burger
1869 Kirchbau – Einsegnung - Rektoratsgemeinde
1871 Gründung Kirchenchor "St. Cäcilia" Linde
1875 Wegebau Linde – Merlenbach - Lindlar
1876-1879 Schulbau
1877 Postroute Lindlar - Linde - Bergisch Gladbach
1881 Einrichtung einer Posthülfsstelle
1884 Wirbelsturm vernichtet 1125 Obstbäume
1887 Anlegung Friedhof Auf dem Flux
1889 Pfarrerhebung "St. Joseph" Linde
1911-1912 Bahnbau - Station Linde - Viadukt
1912 Streckeneröffnung Hommerich-Lindlar - 16.12.1912
1921 Gründung St. Sebastianus-Schützenbruderschaft
1922 Gründung Elektrizitätsgenossenschaft
1926 Siebensiefen - Erneuerung der Brücke
1927 Linde - Erste Straßenbeleuchtung
1930 Bau der Talstraße von Heibach bis Klefhaus
1936 Saalbau und Kegelbahn Haus Burger
1951 Schulhaus-Erweiterung
1957 19 Siedlerstellen für Heimatvertriebene
1957 Gründung Sportverein Linde
1960 Einstellung Eisenbahn-Personenverkehr Oktober 1960
1966 Letzter Güterzug 23.05.1966
1967 Gründung Musikverein Linde
1968 Auflösung der Volksschule
1968 Gründung Bürgerverein Linde
1969 Brand und Zerstörung Haus Burger
1972 Gründung Katholische Frauengemeinschaft
1973 Wiedererrichtung Einweihung Gasthaus Burger
1973 Erstmals im Dorfwettbewerb
1973 Einrichtung Katholischer Kindergarten im Jugendheim
1977-1979 Straßenbau Ortsdurchfahrt
1980 Sportplatz Linde Erweiterung Grunderneuerung
1980 OPAM-Gründung - Verein zur Förderung der Alphabetisierung
1982 Übersiedlung Katholischer Kindergarten in die Alte Schule
1982 Errichtung Grillplatz und Grillhütte Frangenberg
1981 Neubau Friedhofskapelle
1985 Neubau Sportplatzgebäude
1995 Transloszierung Alte Schmiede ins Freilichtmuseum
1995 Kanalbau Dörl und Alte Dorfstraße
1995 Ausbau Kindergarten Elterninitiative Linder Kinder
1996 Erdgas-Netzanschluss von Hommerich aus
1995-2005 Besiedlung "In der Korbich" und "Auf dem Flux"
2003 Gründung Treckerclub Töff-Töff-Linde
2009 Freilegung des Ziehbrunnens "Alte Schule"
2009 Zusätzliche Brunnenbohrung Mittelbreidenbach
   
  Stand: 30.04.2014 © Erwin Overödder

eo-linde.de Erwin Overödder - info@eo-linde.de