Am Palmsonntag dem Frühling entgegen - Gemeinschaftswanderung wurde zur Tradition

Schon lange vor der Gründung der eigenständigen SGV-Abteilung Lindlar pflegte der Bürgerverein Linde ein aktives Verhältnis zum Sauerländischen Gebirgsverein. Die Erweiterung des Angebotes an Rundwanderwegen, die wegen ihrer Start- und Endpunkte an sogenannten Auto-Wanderparkplätzen als A-Wege bezeichnet wurden, ging mit dem Bau einer Schutzhütte einher. Sie befindet sich auf dem Höhenrücken zwischen Kaufmannsommer und Delling und wird landläufig als Linder Hütte bezeichnet.

 

Mit Krätzer, Pinsel und Farbtopf

 

Ehrenamtliche Helfer des Bürgervereins machten sich mit der Kunst und den Regeln der  Wegezeichner vertraut und beteiligten sich an deren Aufgaben. Der Schulhof der Alten Schule in Linde wurde als Wanderparkplatz ausgewiesen. In Frangenberg errichte die Gemeinde Lindlar eine Grillhütte, deren Parkplatz ebenfalls an das Netz der Rundwanderwege angebunden ist.

 

Gemeinsamkeiten verbinden

 

Inzwischen stehen von Linde aus vier verschieden lange Rundwanderwege zur Verfügung, deren Wegemarkierungen dem  SGV-Lindlar zu verdanken sind. Im Rahmen von Umweltaktionen bemüht sich der Bürgerverein um die Sauberkeit der Landschaft und den guten Zustand der Wege. Im Zeichen dieser gemeinsamen Anliegen reifte die Idee, einmal im Jahr eine Gemeinschaftswanderung zu unternehmen.

 

Dem Frühling entgegen

 

Die erste Gemeinschaftswanderung fand am Palmsonntag 2003 statt und fand seitdem, auf Grund des guten Anklangs, einen festen Platz im alljährlichen Veranstaltungskalender des Sauerländischen Gebirgsvereins Lindlar und des Bürgervereins Linde.




eo-linde.de Erwin Overödder - info@eo-linde.de