Land und Wege - Wälder, Wiesen und idyllische Täler

Gäste sind oft erstaunt von der bergigen Formation unserer Landschaft, was allerdings mit dem Namen: "Bergisches Land" absolut nichts zu tun hat. Der Name ist auf die Herrschaft der Grafen von Berg zurückzuführen.

Erdgeschichtlich höchst interessant

Gewässer haben die rechtsrheinisch von Köln gelegene Mittelgebirgslandschaft durchfurcht. Auf einer Anhöhe zwischen der Lindlarer Sülz, dem Ommerbach und dem Breidenbach gelegen, ist Linde von zahlreichen Weilern und Hoflagen umgeben. Neben Viehhaltung und Futteranbau herrscht Forstwirtschaft vor. Westlich von Linde befindet sich ein großer stillgelegter Steinbruch, dessen Fossilien einen Blick in 350 Millionen Jahre der Erdgeschichte freigeben. Tektonische Auffaltungen hoben den damaligen Meeresboden auf das heutige Niveau an, Erosionen formten daraus die reizvolle Relieflandschaft.

Das Bergische Land ist ein touristischer Schatz

Der einfachsten Art des Kennenlernens dienen sogenannte Wanderparkplätze, mit denen Linde unmittelbar im Ort "an der Alten Schule" sowie unweit der Sportanlage "Frangenberg" aufwarten kann. Linde ist der ideale Ausgangspunkt für alle nachfolgend beschriebenen Wanderwege. Dazu zählt auch der neue Rad-Geh-Weg im Sülztal, da es längs der Bahntrasse keine Parkmöglichkeiten für auswärtige Besucher gibt. Der Zugang erfolgt über die Wilhelm-Müller-Straße oder über den Talweg. Da gilt auch für den Bergischen Panoramasteig, der Linde paralell dazu tangiert.    

Beliebte Rundwanderwege
Das Angebot reicht von erholsamen Spaziergängen bis zu anspruchsvollen Wanderungen

Wandern "à la Carte"
Wem das Kartenlesen gefällt, dem sind der eigenen Unternehmenslust keine Grenzen gesetzt

Breidenbach mal ganz individuell
dieser Vorschlag entstammt dem persönlichen Bedürfnis, schöne Erlebnisse mit anderen zu teilen.

Auf den Spuren der "Ahlen Isenbahn"
Ein heißer Tipp ist es, den neu ausgebauten Rad-Geh-Weg "Sülztalbahn", auf der ehemaligen Bahnstrecke Lindlar-Linde-Hommerich, von Linde aus zu erleben.



eo-linde.de Erwin Overödder - info@eo-linde.de